Walter Kempowski am 1. September 1990
Hamit – Tagebuch 1990, 2006

Jedesmal, wenn das Haus von Besuchern bevölkert wird, denke ich, es muß doch möglich sein, in diese Menschenseelen einzudringen, ihnen näherzukommen, Kontakt herzustellen?

Forum für Kunst, Literatur, Musik und Geschichte

 

Das Programmangebot der Kempowski Stiftung Haus Kreienhoop ist vielfältig. Es orientiert sich an Konzepten von Walter Kempowski und führt eine Tradition fort, die über viele Jahre gewachsen ist. Neben literaturwissenschaftlichen und politikgeschichtlichen Seminaren, die auch interdisziplinär ausgerichtet sind, finden regelmäßig Autorenlesungen, Literaturnachmittage und Musikabende statt.
Die Besucher können das Werk Walter Kempowskis kennenlernen, Schriftsteller live erleben, klassische Musik auf hohem Niveau genießen oder sich mit historischen, gesellschaftspolitischen und literaturwissenschaftlichen Fragen auseinandersetzen.
Die Veranstaltungen finden im verspiegelten Kreienhoop-Saal statt, der mit seinem freien Blick in die Landschaft eine unvergleichliche Atmosphäre garantiert.
Eine Kartenreservierung ist möglich.

15.06.2024
Musikabend

17.00 Uhr

Jesowika hat Spaß an lebendiger, richtig guter Musik. Mit Schwung und Charme führt Martina Parkes die Sängerinnen und Sänger zu einem musikalischen Kunstwerk.
Gesungen werden Lieder aus Afrika, verschiedene internationale Volkslieder, Aufrufe zu Mut und Frieden und zu Herzen Gehendes…


Weitere Informationen zu den Musikabenden >

03.07.2024

Literaturnachmittag

14.30 Uhr

Der Nachmittag beginnt im Nartumer Hof mit einem Vortrag über Leben und Werk Walter Kempowskis. Im Anschluss an die Lesung bleibt viel Zeit für eine Besichtigung von Haus Kreienhoop.

 

Weitere Informationen über den detaillierten Ablauf des Literaturnachmittags und Anmeldung >

18.07.2024

Lesung und Schreibwerkstatt

16.00 Uhr

Wie gestaltet sich literarische Recherche?

Unter dieser Fragestellung empfängt die Kempowski Stiftung Haus Kreienhoop die vielfach prämierte Autorin Svenja Leiber. Ab 16.00 Uhr wird uns die Autorin auf einen literarischen Spaziergang mitnehmen. An ausgewählten Orten wird Leiber Halt machen und aus ihrem Roman „Kazimira“ vorlesen.
Startpunkt ist der Eingang der Kempowski Stiftung, der Weg wird barrierefrei sein. Bei schlechtem Wetter wird darum gebeten, Regenschirme mitzubringen.
Anschließend findet ab 17.30 Uhr – bei gutem Wetter im Garten, sonst im Haus Kreienhoop – ein Gespräch mit der Autorin statt. Es wird kleine Verköstigungen geben.
Das Gespräch mit Svenja Leiber wird geleitet und moderiert von Studierenden der Universität Hildesheim. Im Fokus wird Leibers Recherche in Kaliningrad stehen. Für ihren Roman „Kazimira“ informierte sie sich vor Ort, unter anderem über die aufkommende Industrialisierung im Bernsteinabbau, den folgenschweren Antisemitismus und die aufkommende Frauenbewegung ab 1871.

Die Teilnahme ist kostenlos.
Anmeldung unter: info[at]kempowski-stiftung.de >
19.07.2024

Lesung und Schreibwerkstatt

16.00 Uhr

Archiv der Freundschaft

„Ich kann mich kaum an einen Tag in meinem Leben erinnern, den ich ohne Sulamith verbracht habe. Sie war schon da, bevor die Welt zu der wurde, die sie heute ist.“

Welche Freundschaft bleibt? Und wo? Was passiert da genau, wenn sie verschwindet? Was ist Freundschaft eigentlich (nicht)? Wie sieht sie aus, wie hört sie sich an, wie riecht sie? Was lässt sich von der Freundschaft sagen und was will ich für mich behalten?
Bei dieser Veranstaltung könnt Ihr Euch im Haus Kreienhoop an verschiedenen Stationen gemeinsam mit dem Thema auseinandersetzen. Wir haben Gesprächs- und Schreibimpulse vorbereitet, die Autorin Stefanie de Velasco wird aus ihrem Roman „Kein Teil der Welt“ (Zitat oben) lesen – und Ihr könnt auch etwas mit nach Hause nehmen. Wer möchte, bringt gerne einen Gegenstand mit, der für ihn etwas mit Freundschaft zu tun hat. Das kann ein Buch, ein Kuscheltier, ein Streichholz sein, aber auch ein Geruch oder ein Geräusch. Schreibt uns im Zweifel eine Mail, gegebenenfalls können wir auch Gegenstände zur Verfügung stellen.

Alter: ab 13 Jahre
Die Teilnahme ist kostenlos.
Anmeldung unter: info[at]kempowski-stiftung.de >
07.08.2024

Literaturnachmittag

14.30 Uhr

Der Nachmittag beginnt im Nartumer Hof mit einem Vortrag über Leben und Werk Walter Kempowskis. Im Anschluss an die Lesung bleibt viel Zeit für eine Besichtigung von Haus Kreienhoop.

 

Weitere Informationen über den detaillierten Ablauf des Literaturnachmittags und Anmeldung >

04.09.2024

Literaturnachmittag

14.30 Uhr

Der Nachmittag beginnt im Nartumer Hof mit einem Vortrag über Leben und Werk Walter Kempowskis. Im Anschluss an die Lesung bleibt viel Zeit für eine Besichtigung von Haus Kreienhoop.

 

Weitere Informationen über den detaillierten Ablauf des Literaturnachmittags und Anmeldung >

15.09.2024
Musikabend

17.00 Uhr

Die göttliche Komödie – Romantiker verzaubern das Mittelalter!
Ein Abend mit Konstantin Zvyagin

Programm:
Franz Liszt (1811–1886)
Aus: Années de pèlerinage III S. 163
2. Aux cyprès de la Villa d'Este (Thrénodie I)
4. Les jeux d'eaux à la Ville d'Este
3. Aux cyprès de la Villa d'Este (Thrénodie II)

Aus: Années de pèlerinage II S. 161
7. Après une lecture du Dante

Pause

Ottorino Respighi (1879–1936)
Aus: Antiche danze ed arie per liuto P. 1145
1. Simone Molinaro: Balletto detto "Il Conte Orlando" (1599)
2. Anonym: Villanella (Ende 16. Jh.)
5. Anonym: Siciliana (Ende 16. Jh.)
3. Vincenzo Galilei: Gagliarda (1550er)

Tre Preludi sopra melodie gregoriane P. 131
1. Molto lento
2. Tempestoso
3. Lento


Über den Künstler:
Konstantin Zvyagin wurde 1990 in der altrussischen Stadt Nowgorod, dem Heimatort von Sergei Rachmaninow, geboren. Er verfügt über herausragende Referenzen: Er ist Laureat russischer und internationaler Wettbewerbe und seine rege Konzerttätigkeit führte ihn nach Irland, Polen, Deutschland, USA, Frankreich, Italien, Spanien, Israel und Russland. Er graduierte an der Gnessin Musikakademie in Moskau bei Prof. Tatiana Zelikman und absolvierte das Masterstudium an der Hochschule für Musik und Tanz Köln bei Prof. Nina Tichman.

Eintritt: Bis 18 Jahre ist der Eintritt frei, Erwachsene: 30,00 Euro

Kartenreservierung unter: 01 51/ 12 58 55 27, email hidden; JavaScript is required oder www.weltklassik.de
Weitere Informationen unter >

Weitere Informationen zu den Musikabenden >

02.10.2024

Literaturnachmittag

14.30 Uhr

Der Nachmittag beginnt im Nartumer Hof mit einem Vortrag über Leben und Werk Walter Kempowskis. Im Anschluss an die Lesung bleibt viel Zeit für eine Besichtigung von Haus Kreienhoop.

 

Weitere Informationen über den detaillierten Ablauf des Literaturnachmittags und Anmeldung >

25.10.2024 –
26.10.2024

Lesung und Vortrag

„Aus großer Zeit“

Die diesjährige wissenschaftliche Fachtagung ist Walter Kempowskis Roman „Aus großer Zeit“ (1978) – dem inhaltlich ersten Band der „Deutschen Chronik“ – gewidmet, in dem der Autor sich mit der durchaus unterschiedlichen Gestaltung bürgerlicher Lebenswelten durch die Familien Kempowski und de Bonsac in der wilhelminischen Ära befasst. Zwischen den aufgestiegenen Kempowskis und den fromm-traditionellen de Bonsacs spannt Kempowski ein Panorama des Alltags, der Milieus und des bürgerlichen Weltverständnisses in Rostock und Wandsbek zur Zeit des letzten deutschen Kaisers. Der Erste Weltkrieg, in den Karl Kempowski voller naiver Ideen von Heldentum zieht, beendet dabei die bürgerliche Selbstsicherheit und -zufriedenheit.
 
Vorträge und Diskussionsrunden widmen sich aus unterschiedlicher wissenschaftlicher Perspektive thematischen und strukturellen Aspekten von Walter Kempowskis Roman. Eine literarische Lesung mit Gespräch rundet die Tagung ab.

Eine Veranstaltung in Zusammenarbeit mit dem Kempowski Archiv Rostock. Ein bürgerliches Haus e.V. sowie dem Institut für Germanistik der Universität Rostock

06.11.2024

Literaturnachmittag

14.30 Uhr

Der Nachmittag beginnt im Nartumer Hof mit einem Vortrag über Leben und Werk Walter Kempowskis. Im Anschluss an die Lesung bleibt viel Zeit für eine Besichtigung von Haus Kreienhoop.

 

Weitere Informationen über den detaillierten Ablauf des Literaturnachmittags und Anmeldung >